HRV
Herzfrequenzvariabilität

Begriffe der Herzfrequenzvariabilität - HRV

Für die Analyse des vegetativen Nervensystems gibt es verschiedene Begriffe, welche die zugrundeliegende Methodik verdeutlichen:

  • Herz-Rhythmus-Variabilität HRV
  • Herz-Raten-Variabilität HRV
  • Herz-Frequenz-Variabilität HFV
  • Heart-Rate-Variability HRV

…sind verschiedene Namen für die Messung und Auswertung der R-R Intervalle (Zeitabstände von Herzschlag zu Herzschlag) entweder durch einen Brustgurt (kabellos) oder EKG-Elektroden (kabelgebunden).

Von den QRS Komplexen werden die einzelnen R Zacken von QRS zu QRS Komplex gemessen in ms. 520 RR-Intervalle werden zur Analyse zur grafischen und mathematischen Auswertung in der iVNS Med Software benötigt

Methodik der VNS Analyse

Grundlage der Messung ist die Aufzeichnung eines technisch einwandfreien Elektrokardiogramms bei dem die Intervalle zwischen den einzelnen R-Zacken sauber und störungsfrei erfasst und verarbeitet werden können. Es gibt sogenannte Kurzzeitmessungen von 5-10 Minuten und Langzeitmessungen, die über 24 Stunden aufgezeichnet werden. Die wissenschaftlichen Standards zur HRV-Messung und Auswertung wurden 1996 durch eine Expertenkommission genau definiert und sind heute Grundlage dafür, dass die HRV-Analyse als Basisdiagnostik in den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien aufgenommen wurde.

Die Sequenz der Intervalle kann mit verschiedenen mathematisch-statistischen Methoden analysiert werden. Man unterschiedet hierbei:

  • Zeitbereichsparamter (time-domain)
  • Frequenzbasierte Parameter (frequenz-domain)
  • nicht-lineare Parameter z.B. DFA - alpha1

 Wir konzentrieren uns im Folgenden auf die praxisrelevanten Messparameter, die Zeitbereichsparamater und die nicht-linearen Parameter.

Die frequenzbasierten Parameter werden überwiegend in Studien eingesetzt, haben für die Praxis aber kaum Relevanz.