Wissenschaftliche
Qualitätssicherung

In unserem White Paper haben wir die wissenschaftliche Qualitätssicherung der VNS Analyse für Sie dokumentiert.

Das komplette White Paper steht für Sie zum Download bereit.
Klicken Sie dafür bitte auf das Bild.

Wissenschaftliche Ansprüche

Grundvoraussetzung für eine funktionierende VNS Analyse ist die exakte Detektion des RR-Signals über Brust- wandableitung oder EKG, sowie eine Software, die die zur Berechnung erforderlichen komplexen mathematischen Algorithmen grafisch verständlich darstellen kann.  Speziell für die Kurzzeitmessung ist die Berücksichtung der richtigen HRV Parameter enorm wichtig, da die frequenzbasierten HRV Parameter (Spektralanalyse) wie TP und VLF physiologisch bedingt instabil sind und von der Task Force nicht für die Kurzzeitmessung empfohlen werden.

Die VNS Analyse ist das Ergebnis zehnjähriger Grundlagenforschung durch einen der renommiertesten deutschen HRV- Experten.
Die VNS Analyse berücksichtigt die Normwerte aus den weltweit wichtigsten Referenzstudien. Sie bietet für Therapeuten und Patienten eine einmalige, anschauliche und gut verständliche Darstellung, die die relevantesten VNS Parameter abbildet und sich nicht nur auf die Herzfrequenzvariabilität beschränkt.

Obwohl das System allerhöchste wissenschaftliche Ansprüche erfüllt, sind keine teuren Schulungskurse für die Interpretation der Messergebnisse notwendig.
Das Rohsignal der Messung kann außerdem in der für den Studien-und Forschungsbereich wichtigsten Referenzsoftware (Kubios) weiterverarbeitet werden.

Eine präzise und automatische Korrekturfunktion, macht eine umständliche, manuelle Nachkorrektur von Artefakten oder Extrasystolen überflüssig. Ein entscheidender Unterschied zu anderen Produkten ist auch die Berücksichtigung der sogenannten nichtlinearen Parameter. Es hat sich gezeigt, dass die Komplexität der Regelkreise des autonomen Nervensystems mit den bisherigen Parametern nur unvollständig erfasst werden kann. Aus diesem Grund benötigt man für eine präzise VNS Analyse weitere Parameter, die nicht nur die zeitliche Abfolge und Quantität, sondern auch die Signalqualität berücksichtigen und so mit Hilfe komplexer mathematischer Algorithmen auch die Interaktion der einzelnen vegetativen Regelkreise beurteilen kann (Alpha 1 oder DFA 1 Wert).

Ein weiterer Vorteil ist die einfache Integration der Messung in die Praxissoftware und die sofortige Übermittlung des Ergebnisses an den Patienten über die integrierte Mailfunktion. Darüberhinaus können Messerergebnisse bei Fragestellungen direkt an den Support gesendet werden, der Ihnen unmittelbar Antworten liefert.
Die im System integrierte Atemtherapie mit verschiedenen Atemrhythmen bietet dem Therapeuten die Möglichkeit einer schnellen und unkomplizierten Therapie der autonomen Dysbalance. Die spezielle Atemtaktvorgabe stimuliert den Parasympathikus und macht vorhandene Reserven im Körper des Patienten schnell und einfach sichtbar.

Die VNS Analyse vereint die Vorzüge eines wissenschaftlichen Analysegerätes mit der anwenderfreundlichen, praxisorientierten und einfach zu interpretierenden Darstellung eines modernen Tablet-Computers, der sich sehr leicht in den Praxisalltag integrieren lässt und Therapeut und Patient den bestmöglichen Nutzen bietet.